Mein erstes Shooting

22. Januar 2015 / Bild der Woche / 0 Comments /
Sabrina1

Diese Woche hatte ich das große Glück einem Potraitfotograpfen bei seiner Arbeit über die Schulter schauen zu dürfen. Sein Name ist Ralf Tophoven, er ist cool und schwer in Ordnung. Ralf muß ich gestehen hat wirklich Ahnung von dem, was er tut.

Er nahm sich die Zeit und die Ruhe um mir zu zeigen und zu erklären worauf es bei der Potraitfotografie ankommt, Durch sein Erklären, weiss ich jetzt worauf der Fotograf zu achten hat.

Zum einem wie die Kamera einzustellen ist. Blende, Verschluß, Isowert, und das Aufstellen von Strahlern und Softboxen.

Nicht zu vergessen ist auch der Fokuspunkt. Der Fokuspunkt sollte oder muss auch immer auf das Auge gerichtet sein, um eine optimale Schärfe über das ganze Bild zu bekommen.

Des Weiteren erklärte mir Ralf worauf man beim Model achten sollte. Das Model, wenn es denn wie gestern auf einem Hocker sitzt, musst gerade sitzen, sie darf die Schultern nicht hängen lassen, sie muss ruhig sitzen und sich nur bewegen, wenn der Fotograf sie darum bittet.

Was auch ein sehr wichtiger Punkt bei der Potraitfotografie ist, ist das richtige Schminken des Models. Eine sehr gute Visagistin, an den Abend war es die Madlen Cichy, hat das Auge und das richtige Fingerspitzengefühl um die Person so zu schminken, wie der Fotograf es möchte.


Das Model, was auf dem Bild zu sehen ist, heisst Sabrina. Ich möchte mich an dieser Stelle noch einmal bei Ihr bedanken. Sie hat ihre Arbeit richtig gut gemacht.

Ja ich bin froh, dass ich die Einladung angenommen habe. Allen drei Personen möchte ich nochmals mein Dank aussprechen.

Ich denke das ich in kürze mehr darüber lernen möchte und mir eine kleine Potrait- Zusammenstellung zulegen werde.

Euer

Fernando


Über den Author

Fernando Rujano: Hallo und Herzlich Willkommen auf meiner Webseite Mivista. Mein Name ist Fernando Rujano Oliva, bin Jahrgang 68 und wohne in Mülheim an der Ruhr. Auf meiner Webseite Mivista möchte ich meine Bilder mit euch teilen. Fotografieren heißt für mich, die Welt anders wahrzunehmen und Sie aus vielen verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten und wahrzunehmen. Fotografie ist für mich Ruhe, Meditation, Spass und bei mir sein.


0 Comments

Teile deine Gedanken mit mir. Bitte schreibe einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder *

Schreibe einen Kommentar